This post is also available in: English

So ziemlich seit dem Anfang des Blogs habe ich nach und nach meine Code-Snippets für DAX und M hier auf der Website freigegeben. Da die Liste immer länger und mit den Beispielen zusehends unübersichtlicher wurde, hab ich entschieden, die Code-Snippets von nun an auf GitHub zu pflegen und zu veröffentlichen.

Dort kann ich diese deutlich übersichtlicher zur Verfügung stellen und pflegen. Wie gehabt ergänze ich die Liste Stück für Stück mit neuen Beispielen wenn ich auf etwas stosse, was auch euch interessieren könnte.

Die Snippets sind verfügbar unter:

https://github.com/selimovd/PowerBISnippets/

This post is also available in: English

Ich arbeite recht gerne mit dem Was-wäre-wenn-Parameter in Power BI. Mit dessen Hilfe lassen sich entsprechende Szenarien sehr feingranular durchspielen. Wie sähe mein Betriebsergebnis aus, wenn ich meine Verkäufe um den Faktor 2 steigern kann? Wie sähe es mit 1,5 aus? Und wie mit 2,35? Mir ist bewusst, dass diese Steigerungen extrem hoch sind. Aber mit dem Was-wäre-wenn-Parameter gehen solche Auswertungen sehr einfach mit einem einzigen Schieberegler.

Problem der Was-wäre-wenn-Parameter funktioniert nicht, die genaue Zahl lässt sich nicht einstellen

Allerdings gibt es gelegentlich den Fall, dass sich genau Werte nicht einstellen lassen. Nehmen wir den gerade erwähnten Fall als Beispiel. Ich würde gerne die Entwicklung meiner Verkäufe auswerten und zwar um 0.01 Punkte genau. Entsprechend lege ich einen Was-wäre-wenn-Parameter an:

This post is also available in: English

In Power BI treffe ich immer wieder auf die Situation, dass es nicht funktioniert, die zugrunde liegenden Daten zu exportieren. Der Option ist schlichtweg nicht vorhanden ist. Dies kann prinzipiell mehrere Gründe haben. In dem folgenden Artikel schauen wir uns an, woran dies liegen könnte.

1. Deaktivierung in Power BI Bericht

Der Autor eines Berichts kann den Export für den jeweiligen Bericht einschränken. Hierzu kann im Power BI Desktop in den Optionen ausgewählt werden, ob die User zusammengefasste Daten, die zugrunde liegenden Daten oder gar keine Daten exportieren dürfen:

Auswahl, ob zusammengefasste oder zugrunde liegende Daten exportiert werden dürfen
Auswahl, ob zusammengefasste oder zugrunde liegende Daten exportiert werden dürfen

2.

This post is also available in: English

Vor ein paar Wochen hatte ich in einem Wochenendprojekt den aktuellen Status bei den Impfungen im Kanton Basel-Stadt mit Power BI visualisiert. Daraufhin habe ich viel und durchgehend positives Feedback erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle hierfür. Zudem gab es zahlreiche Anfragen, den Report auf die ganze Schweiz zu erweitern.

Es hat ein paar Tage gedauert, aber der Report enthält nun Daten für die gesamte Schweiz. Der Power BI Report ist weiterhin zu erreichen unter:

https://impfstand.ch

Die Auswahl des Kantons kann einfach über die Navigation erfolgen:

Navigation nach Kanton auf impfstand.ch
Navigation nach Kanton auf impfstand.ch

Als neue Features sind nun enthalten:

  • Betrachtung der einzelnen Kantone bzw. der gesamten Schweiz
  • Aktuelle Impfstatistik

This post is also available in: English

Am vergangenen Wochenende hatte ich einen Aha-Moment. Meine Freundin fragte mich, wie denn der aktuelle Stand bei den COVID-19 Impfungen hier in der Schweiz in unserem Umkreis, dies bedeutet im Kanton Basel-Stadt, sei. Nach kurzer Internetrecherche fanden wir entweder Zeitungsartikel, die bereits ein paar Wochen alt waren oder Statistiken, welche die aktuellen Zahlen nur ungenügend oder komplex darstellten.

Dabei stellt der Kanton Basel-Stadt sämtliche Daten als CSV und JSON auf seiner Open Data Basel-Stadt Website zur Verfügung und erlaubt die Verwendung unter der Creative Commons Lizenz.

Aktueller Impfstand als Power BI Report für Basel-Stadt

Als Power BI Enthusiast kam mir natürlich gleich in den Sinn das gnaze einfach verständlich als Power BI Report

This post is also available in: English

Am vergangenen Freitag hat Microsoft etwas früher als gewöhnlich das neueste Power BI Update herausgebracht. Das Highlight aus meiner Sicht ist das Power Automate Visual (ehemals Microsoft Flow), welches mit der jetzt erschienenen April 2021 Version von Power BI funktioniert

Was ist Power Automate?

Mit Microsoft Power Automate ist es möglich, Aufgaben und Workflows mit verschiedenen Anwendungen zu kombinieren und somit zu automatisieren. Mittlerweile werden über 300 Dienste unterstützt, von Dropbox, Outlook, Power BI, Sharepoint, Twitter, SalesForce, usw.

Einsatzgebiete können einfache Benachrichtigungen sein, aber auch sehr komplexe und hochgradig automatisierte Workflows.
Ein paar Beispiele wären:

  • Wenn ein neuer Datensatz in eine SQL-Server Tabelle kommt, pushe diesen in ein Power BI Live Dataset
  • Wenn ich auf Twitter

This post is also available in: English

Einem jedem Power BI Entwickler stellt sich früher oder später die Frage wie kann ich eigentlich ein bestimmtes Visual oder den ganzen Report automatisch auf das heutige Datum filtern.
Dies lässt sich auf zwei Arten erledigen:

  1. Mit einer Calculated Column (funktioniert immer)
  2. Mit einem Measure (funktioniert in spezifischen Fällen)

Der Ansatz mit einer Calculated Column ist deutlich robuster, da Measures generell nicht als Filter verwendet werden können bzw. sollten. Wenn das Datum jedoch im Filterkontext vorhanden ist, dann ist dies auch mit einem Measure möglich, weshalb ich beide Varianten vorstellen werde.

Mit berechneter Spalte auf das heutige Datum filtern

Wie gerade gesagt ist das Filtern per calculated column der stabilere der beiden Ansätze. Hierbei wird eine neue calculated column in der Datums-Dimension angelegt, bei der einfach

This post is also available in: English

Eine Thematik, die aus meiner Sicht zu wenig Beachtung findet, ist die Möglickeit Arbeiten in Power BI mit dem Tabular Editor zu automatisieren.

Gerade die offizielle Dokumentation gibt einige schöne Einblicke, welche Möglichkeiten die Scripting-Engine bietet.
Ein paar Beispiele möchte ich in diesem Artikel vorstellen.

Beispiel 1: Alle Measures automatisch formatieren

Wer öfters mit Power BI arbeitet, kennt die Situation, dass man einen Report öffnet und alle Measures aussehen wie in dem folgenden Bild:

Unformatierte Formel in DAX
Unformatierte Formel in DAX

Ohne korrekte

This post is also available in: English

Obwohl das Feature schon seit einiger Zeit in Power BI vorhanden ist, werden Measure Tables aus meiner Sicht zu wenig verwendet. Auch bei meinen Schulungen oder in Gesprächen mit Kunden merke ich häufig, dass das Feature noch nicht wirklich in den Köpfen der Report Entwicklern angekommen ist.

Was ist ein Measure Table und wie sieht diese aus?

Bei einer Measure Tabelle handelt es sich um eine eigenständige Tabelle, welche keine Spalten enthält, sondern lediglich die Measures selbst:

Beispiel einer Measure Tabelle
Beispiel einer Measure Tabelle

Wann sollte ich eine Measure Tabelle einsetzen?

Ich persönlich setze sie ein, wenn ich mehr als 4-5 Measures habe. Ich finde es übersichtlicher eine große Anzahl Measures in einer eigenen Tabelle zu haben anstatt verstreut

This post is also available in: English

Zum Einbinden von ganzen Reports oder einzelnen Elementen aus Power BI Berichten in ein firmeneigenes Portal gibt es mit Power BI Embedded eine mega Möglichkeit. Leider ist diese nicht immer leicht zu erklären und man benötigt etwas Vorstellungsvermögen, um zu begreifen, wie das in der Praxis aussehen könnte.

Power BI Embedded als Demo-Portal

Dies hat sich seit kurzem allerdings geändert, denn Microsoft hat ein Demo-Portal für ihr imaginäres Unternehmen Contoso veröffentlich. Auf der folgenden Website bekommt man ein gelungenes Beispiel, wie man Powe r BI Embedded in einem Unternehmens-Portal einsetzen kann.

Wichtig hierbei, das Portal muss im Demo-Modus aufgerufen werden.

Login im Contoso Power BI Embedded Portal mit					</div>
						</div>
				</div>
				<div class=