This post is also available in: EnglishEnglish

Meine Erfahrungen von meiner allerersten PASS data community summit 2022

PASS seattle 2022
Vor etwas mehr als drei Wochen war ich auf der PASS-Konferenz in Seattle. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen von der PASS 2022 teilen! […]
image
Ich zeige dir, wie du ganz einfach einen Azure Service Principal für Power BI erstellen kannst! […]
image 13
This post is also available in: English Vergangene Woche hatte ich eine interessante Diskussion mit meinem Freund und Co-Organisator der Power BI User Group Switzerland, Kristian Bubalo. Es ging darum, ob es möglich ist, nur mit Power BI Bordmitteln temporär verfügbare Daten zu persistieren und überraschenderweise haben wir eine extrem praktikable Lösung dabei entdeckt. Als konkretes Beispiel hatten wir die Diskussion über Daten, welche per REST-API abgerufen werden und nur einen gewissen Zeitraum zur Verfügung stehen. Für diesen Artikel verwende ich als Beispiel die Daten des Power BI Activity Log, welches jeweils nur die Werte der letzten 30 Tage rollierend zum Abruf bereitstellt. Materialisierung der Daten benötigt Query Folding für den inkrementellen Refresh Zur Materialisierung solcher Daten innerhalb der Power BI Toolbox besteht die einzige Möglichkeit darin, die Daten per incremental refresh zu persistieren. Der Knackpunkt ist allerdings, dass der incremental Refresh nur mit relationalen Quellen funktioniert, da QueryFoling unterstützt werden muss. Dies ist bei einer REST-API leider nicht der Fall. Allerdings ist genau dies nun möglich durch die im Mai 2022 veröffentlichten Power BI Datamarts! Kurzer Hinweis vorweg, meine gesamte Lösung stelle ich am Ende des Artikels zum Download bereit. Architektur Das Setup ist sehr einfach durchzuführen. Wir […]
01 hint after refresh
This post is also available in: English Oftmals erstelle ich in Power BI Desktop einen Bericht mit Daten von einer Website. Angenommen, wir erstellen einen Bericht und laden die Bevölkerung nach Land von der Wikipedia-Seite. Die Daten werden in Power Query aus dem Internet geladen, und irgendwann wird der Bericht im Power BI Service veröffentlicht. Option zur zeitlich geplanten Aktualisierung ist deaktiviert Nach der Veröffentlichung des Berichts möchte ich den Bericht aktualisieren. Aber wenn ich die Aktualisierung planen will, sehen die Einstellungen folgendermaßen aus: Warum ist der Abschnitt “Scheduled Refresh” ausgegraut? Ich sehe keinen Grund, warum das so sein sollte. Aber an einer Stelle gibt es einen kleinen Anhaltspunkt. Beim Versuch, die Daten manuell zu aktualisieren, wird ein Fehler angezeigt: Wenn beim Klick darauf, werden die Details angezeigt: Fehlermeldung erwähnt Gateway Die Fehlermeldung ist etwas verwirrend: Warum beklagt sich Power BI über ein Gateway? Wir laden aus der Cloud (Wikipedia) direkt in die Cloud (Power BI Service). Es macht an dieser Stelle absolut keinen Sinn, ein Gateway zu verwenden.Standardmäßig wird zum Laden einer Website in Power Query die Funktion Web.BrowserContents verwendet. In der offiziellen Dokumentation zu dieser Funktion wird nicht erwähnt, warum ein Gateway erforderlich sein sollte. Es wird […]
01 weak relationship
In einem Power BI-Datenmodell finden Sie manchmal seltsame Symbole in der Beziehungs-Ansicht. Das bedeutet, dass es sich um eine schwache oder eingeschränkte Beziehung handelt. In diesem Artikel werde ich alles über schwache Beziehungen erklären! […]