This post is also available in: English

Seit Ende 2020 war bereits bekannt, dass es ein Update bei den Power BI Premium Kapazitäten geben wird. Nachdem die “Generation 2” oder kurz “Gen2”, wie die neue Version heißt, seit einiger Zeit in Preview war, ist diese nun allgemein verfügbar.

Aber was ist der Unterschied zum bisherigen Power BI Premium und was wird sich ändern?

Was genau ist Power BI Premium Gen2?

Bei der Gen2 handelt es sich um eine Neuarchitektur der bestehenden Power BI Premium Kapazität. Durch diese Umgestaltung ergeben sich ein paar Änderungen, welche für den Endanwender bzw. den Administrator der Premium Kapazität von Bedeutung sind.

Die bisherige Power BI Premium Kapazität entsprach inhaltlich dem Mieten eines physischen Servers. Wenn ich beispielsweise eine P1 Kapazität gemietet habe, dann habe ich 8 CPU-Kerne und 25 GB

This post is also available in: English

Im gestrigen Beitrag auf dem Power BI Blog hat Microsoft das bald erscheinende Power BI Premium für einzelne Anwender angekündigt.

Die Vorteile von Power BI Premium im Gegensatz zu einem normalen Pro Account sind ziemlich deutlich: 48 Refreshs pro Data Set pro Tag im Gegensatz zu 8 Refreshs mit der Pro Lizenz, automatisierte Machine Learning Möglichkeiten, Cognitive Services, die bis zu 16-fach bessere Performance (laut Microsoft) und das deutlich höhere Limit für die Größe von Data Sets bieten unter anderem einen riesen Mehrwert.

Premium bisher nur für große Unternehmen erschwinglich

Das Problem bisher ist, dass Power BI Premium preislich bei 4’995 USD los geht – wohl gemerkt pro Monat. Dies entpsricht in etwa dem