This post is also available in: English

Vergangene Woche hatte ich eine interessante Diskussion mit meinem Freund und Co-Organisator der Power BI User Group Switzerland, Kristian Bubalo. Es ging darum, ob es möglich ist, nur mit Power BI Bordmitteln temporär verfügbare Daten zu persistieren und überraschenderweise haben wir eine extrem praktikable Lösung dabei entdeckt. Als konkretes Beispiel hatten wir die Diskussion über Daten, welche per REST-API abgerufen werden und nur einen gewissen Zeitraum zur Verfügung stehen. Für diesen Artikel verwende ich als Beispiel die Daten des Power BI Activity Log, welches jeweils nur die Werte der letzten 30 Tage rollierend zum Abruf bereitstellt.

Materialisierung der Daten benötigt Query Folding für den inkrementellen Refresh

Zur Materialisierung solcher Daten innerhalb der Power BI Toolbox besteht die einzige