Was sind die seltsamen Symbole in einer Power BI-Relationship? Alles, was du über schwache oder eingeschränkte Beziehungen wissen musst

This post is also available in: EnglishEnglish

Wenn man sich ein Power BI-Datenmodell ansieht, sieht man manchmal das folgende seltsame Symbol im Beziehungsdiagramm:

Eingeschränkte Beziehung in einem Power BI-Dataset
Eingeschränkte Beziehung in einem Power BI-Dataset

Wenn du dich fragst, was das ist und warum sich das Symbol ändert, dann wird dir dieser Artikel hoffentlich helfen, schwache Beziehungen zu verstehen.

Was ist eine schwache oder eingeschränkte Beziehung in Power BI?

Im Allgemeinen zeigt das Symbol an, dass es sich bei dieser Beziehung um eine schwache Beziehung handelt. Der Begriff “schwache Beziehung” wurde inzwischen durch “eingeschränkte Beziehung” ersetzt, aber man kann diese Bezeichnungen als Synonym betrachten.

Eine eingeschränkte Beziehung liegt vor, wenn Power BI die Kardinalität auf der “einen” Seite in einer Beziehung nicht garantieren kann. Dies kann aus zwei Gründen geschehen:

  1. Es wird eine Many-to-many-Beziehung verwendet
  2. Die Tabellen aus verschiedenen Quellen werden in einem composite Model verwendet

Wenn wir uns das folgende Beispiel für ein Datenmodell ansehen, sehen wir beide Varianten:

Eingeschränkte und reguläre Beziehungen in einem Power BI-Datenmodell
Eingeschränkte und reguläre Beziehungen in einem Power BI-Datenmodell

Als erstes sehen wir die schwache Beziehung, da der Zugriff auf die Tabelle “Produkt DQ” über eine Direct Query erfolgt. Auf der rechten Seite sieht man die reguläre Beziehung zur Tabelle “Produkt”, die importiert wird. Da zwei Tabellen importiert werden und auf eine Tabelle mit einer Direct Query zugegriffen wird, handelt es sich um ein Composite Model. Power BI kann die Granularität in der direct query Tabelle nicht garantieren, da sich die Werte in jeder Sekunde ändern können und Power BI keine Möglichkeit hat, die korrekte Granularität zu gewährleisten.

Wie wirkt sich eine eingeschränkte Beziehung auf mein Datenmodell aus?

Da wir nun wissen, dass wir eingeschränkte Beziehungen haben, sollten wir wissen, welche Auswirkungen diese haben. Im Allgemeinen wird die Art und Weise, wie eine Abfrage ausgeführt wird, ziemlich stark verändert und auch expanded tables funktionieren nicht mit einer schwachen Beziehung. Alberto Ferrari hat dazu einen ausführlichen Artikel verfasst. Aber als Endanwender muss man sich höchstwahrscheinlich nicht damit beschäftigen.

Der größte Unterschied besteht in den meisten Fällen in der Handhabung von Leerzeilen auf der “einen” Seite der Tabelle.

Leere Zeilen werden bei schwachen Beziehungen nicht auf der “einen” Seite angezeigt

Nehmen wir die folgende Tabelle als Beispiel. Stellen wir uns vor, wir haben in der Verkaufstabelle Produkte mit einer Marke, die es in der Dimensionstabelle nicht gibt. Bei einer normalen eins-zu-eins-Beziehung zwischen den Tabellen wird eine zusätzliche Zeile mit einer leeren Marke und den korrekten Werten erstellt:

Hersteller aus der Importtabelle mit normaler Beziehung
Hersteller aus der Importtabelle mit normaler Beziehung

In einer eingeschränkten Beziehung wird dieser Mechanismus nicht mehr funktionieren. Wenn wir also die gleiche Tabelle aus einem Composite Model nehmen, ändert sich das Ergebnis. Die Werte ohne Marke werden auf der “einen” Seite nicht mehr erscheinen. Aber sie erscheinen in der Gesamtsumme:

Hersteller aus der Direct Query Tabelle mit eingeschränkter Beziehung
Hersteller aus der Direct Query Tabelle mit eingeschränkter Beziehung

Wenn man beide Tabellen nebeneinander sieht, wird der Unterschied deutlich:

Fehlende Elemente werden in eingeschränkten Beziehungen nicht angezeigt, aber die Gesamtsumme enthält die Werte
Fehlende Elemente werden in eingeschränkten Beziehungen nicht angezeigt, aber die Gesamtsumme enthält die Werte

Dies kann ziemlich gefährlich sein, da wir nicht sehen, dass es Artikel in der Verkaufstabelle ohne ein Element in der Dimensionstabelle gibt!

Denis Selimovic

Denis Selimovic

Als Anwender der ersten Stunde ist Denis Selimovic von Power BI und allem, was damit zusammenhängt, begeistert. In seinem Blog WhatTheFact.bi schreibt er über die neuesten Entwicklungen in Power BI und gibt Tipps und Tricks zu diesem Thema. Neben seiner Tätigkeit als Power BI-Enthusiast, Blog-Autor, Speaker und Principal Consultant ist er auch Mitorganisator der Meetup Power BI User Group Switzerland.

Kommentare:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
%d bloggers like this: